Elektroniker der Zukunft.

Saad Jmar neuer flucon-Azubi. Jascha Schwarz übernimmt als Ausbilder.

Am ersten September beginnt für Saad Jmar ein neuer Lebensabschnitt. Der 24-jährige Marokkaner ist erst vor wenigen Wochen im Rahmen eines beschleunigten Fachkräfteverfahrens nach Deutschland eingewandert und beginnt nun bei flucon seine Ausbildung als Elektroniker Geräte und Systeme.

 

Bearing guys (und gals) unter sich.

Team flucon zu Gast in Würzburg.

Am 5. und 6. Juli fand im schönen Würzburg die Bearing World 2022 statt. Auf dem internationalen Fachkongress kommen alljährlich Expert*innen aus den Bereichen der Wälz- und Gleitlagertechnik sowie der Schmierstoffentwicklung zusammen, um sich über aktuelle Schwerpunkte, Innovationen und Optimierungskonzepte auszutauschen.

In diesem Jahr war von uns u.a. Josephine Klingebiel als Speaker vor Ort, um über die jüngsten Erkenntnisse zu berichten, die aus Versuchen mit gezielten Stromschädigungen und Lagerschalenoberflächen-Untersuchungen gewonnen werden konnten.

Nachhaltig mit Sonnenenergie.

Seit Mai in Betrieb: 100 kWp-Photovoltaik-Anlage.

Bereits im Frühjahr 2022 ist in der flucon eine Solaranlage installiert worden, die nun endlich in Betrieb genommen werden konnte.

Die südlichen Dächer des neuen Firmensitzes wurden nahezu vollständig mit PV-Modulen eingedeckt, sodass wir eine Leistung von 100 kWp erreichen. Die Konfiguration wurde durch einen hauseigenen Speicher ergänzt, der u.a. den nächtlichen Bedarf decken, Ertragsdellen kompensieren und somit möglichst vollständige Autarkie gewährleisten soll.

Kompetenzgewinn im Management.

Jonas Boppert ab sofort Assistent der Geschäftsleitung.

Im April stößt ein weiterer bestens qualifizierter Neuzugang zum Team flucon: Jonas Boppert übernimmt als Management Assistant.

In enger Zusammenarbeit mit Johanna und Simon Hausner wird Herr Boppert helfen, die Servicequalität von flucon trotz Wachstum hoch zu halten, die Innovationskraft zu erhöhen und unser Unternehmen mit geeigneten Methoden und Strategien zukunftssicher aufzustellen.

Solidarität mit der Ukraine.

Statement zum Krieg in der Ukraine.

Unsere Solidarität und unser Mitgefühl gilt den Menschen in der Ukraine. Wir verurteilen den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg des russischen Präsidenten Wladimir Putin auf ein freies und demokratisches Land auf das Schärfste.