CGS zu Gast auf JSAE-Expo.

Ausstellung unseres Gaskonzentrations-Messgerätes auf japanischer Fachmesse.

Anlässlich der JSAE AUTOMOTIVE ENGINEERING EXPOSITION in Yokohama hat unser Tokyoter Vertriebspartner Sankyo International sich und sein Portfolio präsentiert. Hierbei im Mittelpunkt: flucons Inline-Verschäumungssensor CGS.

Auf die Größe kommt es an.

Mikroskopische Untersuchung von Blasendispersionen.

Mit der Ölverschäumungsapparatur FOAM sind unsere Kunden in der Lage, variabel einstellbare Luftgehalte in ihrem Betriebsmedium anzureichern. Um das produzierte Schaumöl für Performanceuntersuchungen seinen Prüfkomponenten zuzuführen, sollte die Luft möglichst fein verteilt vorliegen. Dies erhöht die Haltbarkeit und somit die Transportabilität des Zwei-Phasen-Gemisches.

Über den exakten Luftvolumenanteil bei der Ölaufschäumung ist der Nutzer der Aeration Machine dank deren kontinuierlicher Inline-CG-Sensorik immer bestens informiert. Mit Hilfe eines digitalen Lichtmikroskops im Messstrang wollen wir nun zudem herausfinden, welche Gestalt die Lufteinschlüsse im Trägermedium – hier am Beispiel eines Getriebeöls – annehmen.

Die nächste flucon-Verpflichtung.

Mit Dennis Schmidt stößt weiterer Elektronik-Experte zu uns.

Einen Neuzugang können wir für unser Team in Osterode vermelden: Ab Mai 2019 unterstützt uns Herr Schmidt, gelernter Mechatroniker, in der Fertigung und wird hier im Speziellen für die Steuerelektronik unserer Systeme verantwortlich sein.

Perfektioniert und patentiert.

Schutzrecht erteilt für Apparatur und Verfahren zur Ölverschäumung.

Über die vergangenen Jahre haben wir die Entwicklung einer Vorrichtung zur quantifizierbaren Luftanreicherung in Flüssigkeiten stetig vorangetrieben. Das Ergebnis ist ein einzigartiges Verfahren sowie die Flucon Oil Aeration Machine FOAM, die bereits vielerorts als leistungsstarkes Prüfstandstool für neuartige Komponententests (in Abhängigkeit ölgebundener Gaskonzentration) verwendet wird aber auch für andere Fluidverschäumungsanwendungen geeignet ist.

Wir gehen in Serie.

Ein weiterer Neuzugang für unsere Fertigung!

Noch mehr Kompetenz im Team flucon – dank Herrn Manaa. Ab Februar 2019 unterstützt uns der studierte Kommunikationsingenieur mit palästinensisch-libanesischen Wurzeln als Vollzeitkraft in der Fertigung und wird dabei u.a. in den Bereichen der Hardware- und Platinenfertigung tätig sein.