Laborsystem LAMBDA zur Messung der Wärmeleitfähigkeit

Das Messgerät LAMBDA zur Wärmeleitfähigkeit

Das LAMBDA ist ein kompaktes und bedienungsfreundliches Messsystem, das eine schnelle Wärmeleitfähigkeitsmessung in einem weiten Temperatur- und Druckbereich mittels Hitzdrahtverfahren gemäß ASTM D 7896-14 ermöglicht. Es ist sowohl für Fluiduntersuchungen im Labor als auch im Prüffeld geeignet, u.a. auch für die Messung der Wärmeleitfähigkeit von Dispersionen mit Nanopartikeln (Nano-Fluide). Das Messsystem kann wahlweise im Stand-alone-Modus arbeiten oder mittels LAMBDA-Software über eine digitale Normschnittstelle RS 232 (adaptierbar auf USB) von jedem PC aus betrieben werden. Zur Probentemperierung bieten wir Ihnen optional verschiedene passende Thermostate, die automatisch vom LAMBDA angesteuert werden können.

Die wichtigsten Merkmale auf einen Blick

  • Großer Messbereich: 10 - 2.000 mW/(m*K)
  • Anzeige der Wärmeleitfähigkeit und der Temperatur
  • Schnelle instationäre Widerstandsmessung mittels Hitzdraht-Verfahren
  • Konvektionseinflüsse ausgeschlossen
  • Für beliebige Flüssigkeiten, Pulver und Gele einsetzbar
  • Geringe Probenmenge ausreichend (ca. 35 ml)
  • Hohe Messgenauigkeit (98 – 99%)
  • Großer Temperaturbereich: -50 - 300°C
  • Kurze Rüstzeiten und einfache Handhabung
  • Optionale Anbindung an einen PC für vollautomatische Messung (inkl. LAMBDA Software)
  • Thermostat zur Probentemperierung als passendes Zubehör erhältlich

Einsatzmöglichkeiten

Für Wärmeleitfähigkeitsmessungen mit dem LAMBDA sind bereits kleinste Probenmengen (ca. 35 ml) ausreichend. Der Messkopf wird einfach in die Messflüssigkeit eingetaucht und in Intervallen von ca. 60 Sekunden misst das LAMBDA sowohl die Wärmeleitfähigkeit als auch die Temperatur der Testflüssigkeit. Das kompakte Messgerät eröffnet neue Möglichkeiten für den flexiblen Einsatz im Labor und im Prüffeld:

  • Optimierung der Fluidentwicklung Gezielte Entwicklung von Flüssigkeiten für die Wärmeübertragung und -isolierung
  • Optimierung der Fluidanwendung Fluidangepasste Auslegung von Wärmeübertragungsproblemen
  • Qualitätssicherung Qualitätskontrolle in Wareneingang/-ausgang durch Probenanalyse vor Ort
  • Fluidanalyse im Prüffeld Optimierung von Service- und Wartungsintervallen, Hilfsmittel zur Schadensanalyse vor Ort

 

Betriebsmodi

Das LAMBDA kann aufgrund seiner intuitiven Menüführung und durch die Plug-and-Play-Ausgabe aller wesentlichen Messparameter über das Display problemlos als Stand-alone-Laborsystem genutzt werden. Mit Hilfe der mitgelieferten Windows-Software sind Ihre Wärmeleitfähigkeitsmessungen auf Wunsch auch bequem vom PC aus durchzuführen, aufzuzeichnen und auszuwerten.

Technische Daten

Messmedien Flüssigkeiten, Pulver, Gele
Messbereich 10 – 2.000 mW/(m*K)
Reproduzierbarkeit 1-2 % Abweichung
Temperaturbereich Sensor -50°C bis 300 °C
Temperaturgenauigkeit ± 0,1°C
Temperaturmessung PT100
Temperierung passender Thermostat verfügbar (Zubehör)
Duckbereich Sensor bis 16 bar (optional bis 10.000 bar)
Messzeit ca. 60 s
optionale Datenübertragung an den Steuerrechner RS232-Schnittstelle
Display LCD
Abmessungen Grundgerät (LxBxH) 350 x 260 x 160 mm
Gewicht Grundgerät ca. 2,9 kg
Versorgungsspannung 110-240 V 50/60 Hz
Leistungsaufnahme 15 W
Sensorleistung < 10 mW
äußere Abmaße Messgefäß/Aufschraubbecher D = 36 mm (entspricht Innendurchmesser Thermostat-Mantel) ;

H = 100 mm (entspricht Senktiefe in Thermostat)

siehe Abb. unten

 

 

 

Sprechen Sie uns an!

Sie interessieren sich für unser Messgerät LAMBDA oder haben Fragen zu dem Produkt? Fordern Sie einfach weitere Informationen an und lassen Sie Ihre Fragen von uns beantworten. Wir helfen gerne!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Das Messgerät LAMBDA zur Wärmeleitfähigkeit