Elektroniker der Zukunft.

Saad Jmar neuer flucon-Azubi. Jascha Schwarz übernimmt als Ausbilder.

Am ersten September beginnt für Saad Jmar ein neuer Lebensabschnitt. Der 24-jährige Marokkaner ist erst vor wenigen Wochen im Rahmen eines beschleunigten Fachkräfteverfahrens nach Deutschland eingewandert und beginnt nun bei flucon seine Ausbildung als Elektroniker Geräte und Systeme.

 

Den weiten Weg aus seiner geliebten Heimat Mohammedia, einer schmucken Hafenstadt nahe der Metropole Casablanca, nimmt der junge Mann ganz bewusst auf sich. „Deutschland ist international ein Vorreiter im Technologie-Bereich, ein Land der Innovationen.“, sagt Jmar. Mit ansteckender Begeisterung schildert er seine Perspektive auf dieses Land. Und er möchte das selbst erleben und mitgestalten, ein Teil dieser innovativen Kraft werden.

Das Ziel bereits sehr früh vor Augen.

Saad hat seinen Weg als Elektroniker der Zukunft bereits vor vielen Jahren ins Auge gefasst: in Marokko absolviert er sein Abitur der Naturwissenschaften und legt anschließend eine Prüfung zum Diplom-Fachtechniker der Automatisierungstechnik ab. Deutsch spricht er dank mehrerer Kurse bereits fließend. Eine Menge Aufwand für sein großes Ziel.

 

Nun ist Saad Teil der flucon-Familie.

Donnerstags und freitags besucht er die Berufsschule im benachbarten Osterode, um den theoretischen Teil seiner dreieinhalbjährigen Ausbildung weiter zu vertiefen. Den Rest der Woche bestückt er im flucon-Hauptquartier in Barbis Platinen für unsere Messsysteme, verdrahtet und montiert Elektronik, kalibriert Sensoren und lernt eine Menge dazu über unsere innovative Fluidmesstechnik.

 

Als Teil unseres Fertigungsteams ist Saad durch seine offene Art – und nicht zuletzt dank seiner hervorragenden Sprachkenntnisse – bereits super integriert.

 

 

Jascha Schwarz leitet die Ausbildung.

Unser Fertigungsleiter Jascha Schwarz, der vor gut einem Jahrzehnt noch selbst seine Ausbildung bei flucon absolviert hat, ist als Staatlich geprüfter Techniker für Mechatronik für die handwerkliche Ausbildung von flucons Elektronikerinnen und Elektronikern verantwortlich.

Ein Fachmann durch und durch also.

Schwarz ist bereits seit 2006 bei flucon und kennt die Vorzüge und Herausforderungen der Ausbildung ganz genau:

„Es macht großen Spaß, mit jungen motivierten Leuten wie Saad zu arbeiten. Und es ist ganz klar ein Win-Win, sein Wissen mit ihnen zu teilen. Jemand lernt dank deiner Erfahrung dazu und du gewinnst nebenbei einen verlässlichen, sympathischen Kollegen im Team dazu, der dich unterstützt.“

Jünger und bunter? Geht immer.

Bei flucon glauben wir an das Erfolgskonzept der Vielfalt. Und das gilt für sämtliche persönliche Merkmale – ganz egal ob Alter, Geschlecht oder Herkunft.

Mit jungen Menschen unterschiedlichster kultureller Backgrounds sehen wir uns gut gerüstet für herausforderungsvolle Zeiten in einer globalisierten Welt.

Wir glauben fest daran, dass unser Team durch die täglich gelebte Integration besticht.

Daher freuen wir uns besonders, dass unser „Elektroniker der Zukunft“ aus Marokko zu uns gefunden hat.

 

Herzlich willkommen in Deutschland und willkommen im Team flucon, lieber Saad! Wir wünschen viel Spaß bei deiner Ausbildung.

 

 

One comment on “Elektroniker der Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.