Bearing guys (und gals) unter sich.

Team flucon zu Gast in Würzburg.

Am 5. und 6. Juli fand im schönen Würzburg die Bearing World 2022 statt. Auf dem internationalen Fachkongress kommen alljährlich Expert*innen aus den Bereichen der Wälz- und Gleitlagertechnik sowie der Schmierstoffentwicklung zusammen, um sich über aktuelle Schwerpunkte, Innovationen und Optimierungskonzepte auszutauschen.

In diesem Jahr war von uns u.a. Josephine Klingebiel als Speaker vor Ort, um über die jüngsten Erkenntnisse zu berichten, die aus Versuchen mit gezielten Stromschädigungen und Lagerschalenoberflächen-Untersuchungen gewonnen werden konnten.

Die Bearing World, die von der Forschungsvereinigung Antriebstechnik (FVA) e.V. gehostet wird, fand erstmals nach zweijähriger pandemiebedingter Zwangspause wieder statt und konnte sich im Congress-Centrum Würzburg über ca. 200 Besucher*innen freuen.

Der Kongress hat sich zu einem echten Standard der Branchen gemausert und wird sowohl von zahlreichen technischen Hochschulen wie der TU Kaiserslautern oder der Leibniz Universität Hannover als auch von einigen renommierten Unternehmen unterstützt, u.a. von SKF, Fuchs und Schaeffler.

 

 

Bereits im Vorfeld des Expertenforums wurde von flucon ein Paper für das Bearing Journal erarbeitet, das einige neuartige, gemeinsam mit dem MEGT durchgeführte Experimente präsentiert. Hierbei wurde untersucht, welche unterschiedlichen elektromechanischen Belastungen eines Wälzlagers hierin spezifische Schäden hervorrufen und inwiefern diese Schäden anhand von Impedanzmessungen am laufenden Lager nachzuweisen sind.

 

Für die Experimente kam flucons neuer E-Lub Tester zum Einsatz, der sowohl den komplexen Widerstand eines geschmierten und laufenden Lagers bestimmen als auch durch gezieltes Anlegen einer variablen Common-Mode-Spannung Stromdurchschläge in Selbigem erzeugen kann.

Durch die Variation von Drehzahl, Kraft, Temperatur und eben elektrischer Last können mit dem E-Lub Tester reale Betriebsbedingungen von elektrischen Antrieben nachempfunden werden, um die schädlichen Effekte des Stromdurchgangs im Wälzlager zu untersuchen und mittels Impedanzmessung den Schmierungszustand und die Schmierstoffperformance zu beurteilen.

 

 

Josephine Klingebiel mit Fachvortrag zu flucons neuester Innovation.

Als Entwicklungsleiterin für den E-Lub Tester hatte Josephine Klingebiel das Privileg, der interessierten Expertenrunde in Würzburg unsere Ergebnisse vorzustellen.

Frau Klingebiels Foliensatz zum Nachlesen finden Sie hier.

Im Nachgang der Veranstaltung bot ein gemeinsames Dinner hinreichend Zeit, um sich bei gemütlicher, sommerlicher Atmosphäre über technische Details auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

Wir freuen uns schon auf das nächste Event!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.